26.06.2020 Schiffshebewerk und Kloster Chorin

Zum Glück wurde ich grad im Schlaf von einer Wespe gestochen. So kann ich schreiben, während Bernd weiter schlafen kann.

Urlaub macht Spaß! Probiert es selbst mal aus!

Abermals wurden wir von preußischen Bauern geweckt. Diesmal war es der Scheißelaster, der den Mais komplett verkackt hat. Super interessant, wie das läuft…

Man fühlt sich ja beim Schlafen in der Wildnis immer bissl so, als ob man was falsch machen würde. Als würden einen alle Menschen argwöhnisch angucken und sofort die Staatsmacht rufen. Das Gegenteil ist der Fall. Ständig stehen Menschen da. Meist ignorieren sie einen. Manchmal grüßen sie. Noch nicht ein Mal in unserer Camperkarriere wurden wir verscheucht oder ausgeschimpft. Gut… Christel fügt sich auch gut in die Landschaft ein und schreit auch nicht laut „Störung“ 😃 Obs mit einem großen weißen Schiff anders wäre? Wir denken schon…

Nach dem Kaffee im Café gings nach Niederfinow. Ihr kennt es alle… Dort werden aktuell Schiffe bis 84 m Länge um paarunddreißig oder 60 Meter angehoben, um dann oben im Kanal weiterzuschippern. Ihr glaubt es nicht… Wir ja auch nicht… Aber wir haben es gesehen. Der polnische Kahn fährt in eine 85 Meter lange Wanne, die wanne wird dann hochgezogen und oben fährt er wieder raus. Einfach unglaublich, was unsere Väter schon so tolles konnten. Ich habe noch 1000 Fakten im Kopf aber keine Lust, euch Wikipedia vorzulesen.

Kloster Chorin war nicht minder beeindruckend. 6 Euro pro Nase sind für preußische Verhältnisse viel aber auf jeden Fall angemessen. Gute Verarbeitung deutscher Klostergeschichte… Und das ganze auch noch im Kloster… Wunderbar 😀

Rechts fließt der Kanal in die Wanne. Links geht’s 60 Meter runter. In der Mitte steht der schöne Bernd:

Sehr ihr links das Wasser? Hier fährt gleich der Kahn rein:Hier ist er schon drinnen und wird angehoben:Gleich isser oben:Da isser ja schon (2 Minuten. Bernd hat die Zeit gestoppt):Hier fährt jetzt von oben kommend ein Segelboot ins Hebewerk. Es wird runtergehen:Hier schlufen wir die Nacht zu heute. Unser erster Landvergnügen-Bauernhof. Hofe stellen Stellflächen bereit die Gäste kaufen dafür was im Hofladen. Uns gefällts 😃:
Links das neue Hebewerk. Hier können dann Schiffe mit 110m Länge und Containeraufbau gehoben werden:Super. Hier ist ja schon die Geschichte:Vor dem Werk steht Mike:Und jetzt alle:Hier kommt der Kahn:Mitten in der größten Hitze kommt ein Gewitter. Mike liest aus dem Landvergnüden vor:Kloster Chorin:Leg doch mal das Handy weg… Die haben das aus Backsteinen gebaut:Heute geht’s weiter in Richtung Norden. Es gilt, morgen das Wendland zu erreichen.